Mit Fördergeld von der Kommune das Netz bauen lassen und dann so tolle “Viel-Surfer Tarife” wie

  • 200.000 kbit/s Downstream
  • 50.000 kbit/s Upstream

verkaufen, genau schlappe 50€/Monat O_o

Aber hey, immerhin ist eine Internetflatrate ohne Drosselung dabei - wie groĂźzĂĽgig!

Alles darĂĽber ist fĂĽr Geschäftskunden und nur auf Anfrage…

Diese Unsitte, asymmetrisch anbindungen auf Glas - ich hoffe das alle Init7 Kunden zu schätzen wissen, was fĂĽr ein segen ihre Anbindung da ist. MĂĽsste man doch da einen eigenen ISP starten, denn die Hardware ist ja nun nicht mehr wirklich der Kostenfaktor, siehe fs.com - aber ja die BĂĽrokratie…